ContactSkin® : Die Alternative zum Toupet und zur Haarverpflanzung!

Sie haben noch Fragen? Wir bieten Hilfe! Auch für Toupet-Träger.
Wir möchten Ihnen hier vorab schon einige wichtige Fragen beantworten, die immer wieder von Interessenten gestellt werden. Ebenso sind die Fragestellungen interessant für Träger von üblichen Toupet Systemen, die hier nach Alternativen suchen. 

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Ich reagiere schnell allergisch. Kann man ContactSkin® testen?
ContactSkin® ist eines der hautverträglichsten Haarsysteme überhaupt. Trotzdem bieten wir allen neuen Interessenten die Möglichkeit, ContactSkin® zum Preis für 300,- Euro zzgl. Service zu testen. Fragen Sie ihr Fachstudio nach dem ContactSkin® FAIR TEST Programm.
Antwort auf/zuklappen Warum gibt es ContactSkin® nicht überall zu kaufen?
Der Umgang mit ContactSkin® erfordert eine spezielle Schulung zur Gewährleistung gewisser Qualitätsstandards, die der Kunde zu Recht von diesem Haarsystem erwarten darf. Deshalb werden unsere Fachstudios sorgfältig ausgewählt und geschult.
Antwort auf/zuklappen Kann man mit ContactSkin® Sport treiben oder in die Sauna gehen?
Ja, ohne Probleme. Auch Extrem-Sportarten sind möglich, denn Hitze und Schweiß diffundieren durch die ContactSkin® Haarhaut. Das ContactSkin® Hairbonding Verfahren ist wasserfest.
Antwort auf/zuklappen Wie fest sitzt ContactSkin® ?
ContactSkin® sitzt unverrückbar fest Ein Verrutschen ist auf Grund der besonderen Applizierungsmethode nicht mehr möglich, denn es ist fest mit der Kopfhaut verbunden. Das Ergebnis ist eine extreme Natürlichkeit der Frisur und Haarästhetik. ContactSkin®: Die Kontaktlinse fürs Haar .
Antwort auf/zuklappen Wie verhält sich ContactSkin® beim Schwitzen und ist die Haarhautfolie schweißdurchlässig?
In einigen Foren wurde über das Thema Schweiß und Schweißdurchlässigkeit von ContactSkin® diskutiert. Wir möchten hier eine klärende Antwort geben. Ganz wichtig ist zu wissen, dass ContactSkin® als Basis eine speziell entwickelte Haarhaut-ähnliche Folie hat. Daher verhält sich die ContactSKin® Haarhautfolie auch in extremen Situationen völlig anders, wie z.B. beim Schwitzen oder bei Hitze, als man sich dies als Laie vorstellen mag. Denn eine ContactSkin® Haarhautfolie hat nichts mit einer üblichen Plastikfolie oder einem luftdicht abschließenden Plastikmaterial oder anderen, ähnlichen Basisträgern gemein.

Hierzu eine eingehendere Erläuterung: Die Haarhautfolie ist erstens extrem dünn (0.03 mm), zweitens ultra elastisch und anschmiegsam und drittens feuchtigkeits-durchlässig, das heißt, die Kopfhaut wird nicht hermetisch abgedeckt und Schweiß kann diffundieren.

Praxistest: Tests im Fachstudio der ContactSkin® Zentrale haben bewiesen, wenn man Wasser auf eine CS-Haarhaut gießt und z.B. über Nacht stehen läßt, dann ist bis zum Morgen dieses Wasser durch die ContactSkin® Haarhautfolie durchgesickert und befindet sich in der darunter stehenden Auffangschale.

Daher ist ContactSkin® auf Grund dieser besonderen Eigenschaften wie z.B.Wasserfestigkeit und Schweißdurchlässigkeit auch horvorragend zum Schwimmen usw... geeignet.

Gerade der positiven Eigenschaften wegen wird ContactSkin® in warmen und heißen Ländern wie Italien oder Griechenland bevorzugt und bei einer großen Anzahl von Personen appliziert.

Antwort auf/zuklappen Juckt ContactSkin® auf der Kopfhaut?
Eine weitere diskutierte Frage in Webforen, ob "ContactSkin® auf der Kopfhaut jucken kann?" soll hier klärend beantwortet werden. 
Antwort: Sehr selten !

Warum-1? Siehe die Anwort unter der vorhergehenden Frage "Schwitzen...".

Warum-2? Dass ContactSkin® sehr, sehr selten Jucken verursachen kann, liegt an den ganz speziellen Eigenschaften der Haarhaut-Folie, die aus beschriebenen Gründen mit keiner anderen Folie vergleichbar ist. (Antwort - siehe vorhergehende Frage)

Warum-3? Wird ContactSkin® professionell, ganz exakt und absolut dicht anliegend, d.h. absolut Zwischenraum-frei auf der Kopfhaut appliziert, ist ein Jucken nur in seltensten Fällen und nur bei sehr überempfindlichen Personen möglich. ContactSkin® bietet der Kopfhaut kaum eine Möglichkeit, dem Juckreiz freien Lauf zu lassen. Sind diese Fachstudio-Voraussetzungen gegeben, fühlt sich das ganze ContactSkin® Haarhautsystem wie eigenes Haar auf eigener Haut an. Größtmögliche Contact-Bonding-Sicherheit bietet das zertifizierte Fachstudio und ob Sie zu den ganz wenigen, überempfindlich reagierenden Personen gehören, lässt sich im Fachstudio durch einen Kurzzeit-Test prüfen.
Antwort auf/zuklappen Ist ContactSkin® auch für Frauen geeignet?
Derzeit ist ContactSkin® ein Haarsystem für Männer. Frauen wünschen in der Regel ein sehr dichtes Haarvolumen. Das kann mit der hauchzarten Haarhaut-Folie von ContactSkin® momentan noch nicht realisiert werden.
Antwort auf/zuklappen Kann ContactSkin® auch bei Geheimratsecken eingesetzt werden?
Ja, sehr gut. Die ContactSkin® Haarhaut wird exakt nur auf die kahlen Flächen angebracht.
Antwort auf/zuklappen Was sind die Vorteile von ContactSkin® gegenüber Toupets oder anderen Haarteilen?
Da in regelmäßigen Service-Abständen ContactSkin® komplett erneuert wird, sehen die Haare immer ästhetisch perfekt und "frisch" aus. Außerdem wird der Pflegeaufwand verringert und die Probleme anderer Haarsysteme beseitigt, z.B. das Verfärben der Haare nach längerer Tragezeit. Da die Haare nicht geknüpft werden, ist der Fall der Haare absolut natürlich. ContactSkin® stört auch bei hohen Temperaturen nicht, da es zwischen Kopfhaut und ContactSkin® keinen Zwischenraum und daher keinen Hitzestau geben kann. Stellen Sie sich eine Augenkontaktlinse im Vergleich zu einer Brille vor! Die spezielle Verschmelzung von Kopfhaut und ContactSkin® unterscheidet dieses Haarsystem entscheidend von Standard Toupet Systemen.
Antwort auf/zuklappen ContactSkin® oder Haartransplantation?
Haartransplantationen sind sinnvoll, wenn der Haarausfall weitgehend gestoppt ist. Dies ist schwer vorhersehbar und kann bei fortschreitendem Haarverlust zu Inselbildungen am Kopf führen.  Außerdem ist nur eine Umverteilung, jedoch keine Mehrung der Haare möglich. Eine spezielle Wunschfrisur ist oft aufgrund des fehlenden Volumens nicht möglich.
Fazit: Wer „nur“ schüttere Stellen wieder verdichten will, eine Operation nicht scheut und über dichtes Resthaar verfügt, ist bei Berücksichtigung der oben genannten Faktoren mit einer Haartransplantation gut beraten. Für mehr Haarvolumen, zur Abdeckung von großen Haarstellen oder Wunschfrisuren ist ContactSkin® die perfekte Lösung ohne operativen Eingriff, ohne Haarverpflanzung.
Antwort auf/zuklappen Warum wurde ContactSkin® zuerst in Italien getestet?
In Italien legen die Menschen sehr viel wert auf ihr Aussehen. Schöne Haare zu haben ist für Italiener sehr wichtig. Dementsprechend kritisch verhält sich der Italiener auch. Hinzu kommt, dass in Italien im Sommer sehr hohe Temperaturen herrschen. Also erschwerte Testbedingungen für ContactSkin® ! Dies war unsere Absicht, um sicher zu sein, dass ContactSkin® auch unter schwierigeren Rahmenbedingungen allerhöchsten Ansprüchen genügt.